PASTA – TEIGE 1

  • OHNE EIER

Nudeln aus Hartweizengrieß
300 – 350 g Hartweizengries (Semola di grano duro)
1 TL Salz
3-4 TL Öl
125 ml lauwarmes Wasser (lauwarm und nicht heiss)

Spaghetti
300 g feiner Hartweizengries (Semola)
1 TL Salz
200 ml warmes Wasser (nicht lauwarm und nicht heiss)
Salz im Wasser auflösen und nach und nach zum Griess geben. Homogenen Teig mind.
1 Stunde ruhen lassen.

  • MIT EIER

Papardelle + Tagliatelle
200 Weizenmehl 405 oder 00
6 Eigelbe
etwas Olivenöl
1 TL Salz
Salz im Wasser auflösen und nach und nach zum Griess geben. Homogenen Teig mind.
1 Stunde ruhen lassen.

Tortellini
250 Mehl 00 oder 405
Salz
1 TL Öl
4 Eigelbe + 1 Ei
Teig 1 /2 Std. ruhen lassen

Ravioli
Die besten Ergebnisse für Ravioli erzielt man mit

2/3 Weizenmehl 405 oder farina Tipo 00
1/3 Hartweizengrieß (Semola di grano duro)
Eigelbe und Eier
etwas Olivenöl (1 El) und
Salz, wenn es gewünscht wird.

Wenn Eier schon für die Feuchtigkeit im Teig sorgen, dann hat Wasser darin nichts zu suchen.

Nun wie viel Eier bzw. Eigelbe sollte man nehmen.
3 Eigelbe geben die Feuchtigkeit von einem Ei her.
Dann stimmen 3 Eigelbe pro 100 g Mehl.
Hochgerechnet also 15 Eigelbe auf 500 g Mehl.

Im Piemont wird es auch so gemacht:
Z.B. Bei 500 g Mehl und Semola 8-9 Eigelbe und 2 Eier

FÜR DEN VORRAT UNGESALZENE PASTATEIGE HERSTELLEN

TEILEN
Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *