Lime Curd

LIME CURD

„I wonder how
I wonder why
Yesterday you told me ‚bout the blue blue sky
And all that I can see,
and all that I can see,
and all that I can see
Is just a yellow lemon-tree.“

 Bei dieser leckeren säuerlichen Creme muss ich immer sofort an dieses Lied denken.  Eigentlich kennt man diese leckere säuerliche Creme als Lemon-Curd. Ich hab dann mal Limetten genommen.

Die Creme kann man toll für Kuchen und Torten verwenden. Für Desserts oder pur als Fruchtaufstrich. Ich bin der Ansicht, dass sie auch wunderbar  Saucen zu Fisch und Gemüse z.B. grüner Spargel verfeinert.

Ihr braucht für 2 Gläser:

4 Eier
380 g Zucker
Schale von 3 unbehandelten Limetten
200 g Limettensaft
150 g Butter

ZUBEREITUNG

Limettenschale mit einem Sparschäler dünn abschälen. Darauf achten, dass nur die grüne Schale entfernt wird. Das Weiße macht bitter.

image

Die Schalen habe ich zusammen mit 50 g Zucker in der Gewürzmühle der CC fein geschreddert.

image

Dann mit den restlichen 330 g Zucker und dem Limettensaft in der CC 100°C kurz aufgekocht. (Intervallstufe 2 – Flexi-Rührelement)

image

Hitze auf 80 Grad reduziert, Eier verquirlen und mit 2 kleinen Kellen von der Limettenmasse temperieren. Dann auf Stufe 3 Schalten (mit der P-Taste Tempo erhöhen) und die Eiermasse langsam einlaufen lassen.

Wenn alles gut vermischt ist auf 90 Grad hochdrehen und 10 min. auf Stufe 3 weiterrühren bis eine hellere dickliche Creme entstanden ist (zur Rose abgezogen).

Zum Schluss Temperatur ausschalten, dann die Butter in Stücken nach und nach zufügen und ca. 5 Minuten weiter rühren.

Lime-Curd in saubere Gläser abfüllen. Im Kühlschrank aushärten. Innerhalb von 1 Monat verbrauchen.

 

TEILEN
Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *