Poulet de Bresse - Bresse-Huhn

POULET DE BRESSE / BRESSE-HUHN IN PILZ-SAHNESAUCE

Hochwertige Produkte und schlichte Zubereitung ohne viel Schnickschnack. Mehr braucht es nicht für ein köstliches Mahl.

image

Wir haben heute beim Feinkosthändler unseres Vertrauens ein Bresse-Huhn erstanden. Tolle Qualität mit stolzen 1,6 kg Gewicht.

ZUTATEN:

1 Bresse-Huhn (ca. 1,6 kg)
60 g Butter
8 kleine Perlzwiebeln
3 Knoblauchzehen gehackt
100 g Stein-Champignons und/oder Austernpilze
1 Möhre
1 EL Mehl
350 ml fruchtigen weißen Burgunder aus der Chardonnay-Traube
500 ml Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Prise Muscovado-Zucker

Für das Bouquet Garni:
4 Zweige Thymian
Petersilie
Lauch
Sellerie

Fertigstellung:
200 ml Crème Fraîche
5 cl Marsala
Salz
Pfeffer
einige Thymianblättchen

ZUBEREITUNG:

Das Huhn in 6-8 Teile zerlegen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Butter im Bräter zerlassen und die Hähnchen-Teile in mehreren Portionen sanft anbraten – herausnehmen.

bressehuhn

Zwiebeln, Knoblauch und geschnittene Möhre in den Topf geben – ebenfalls 5 Minuten anbraten. Zucker dazugeben und leicht karamellisieren.

Hähnchenteile wieder in den Topf zurücklegen. Mit Mehl bestäuben, umrühren und mit Weißwein und dem Wasser ablöschen.

Das Bouquet Garni hinzufügen. Deckel aufsetzen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad 40 min. garen. In der Zwischenzeit Pilze (evtl. halbiert oder geviertelt) in einer Pfanne mit etwas Butter anbraten.

bressehuhn

Danach 2-3 Schöpfkellen des Suds mit der Creme Fraiche glatt rühren. Fleisch und Bouquet Garni aus dem Fond nehmen ggf. entfetten und dann die Creme Fraiche-Mischung unter den Fond unterrühren. Gebratene Pilze und Fleisch wieder zufügen und weitere 20 Minuten garen. Sauce mit Marsala und ggf. Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hühnerteile einer vorgewärmten Servierplatte anrichten und mit der Sauce begießen.

Dazu passt Kartoffel-Sellerie-Lauch-Stampf und ein schöner Rotwein aus der Bourgogne.

bressehuhn

TEILEN
Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *