KÖNIGSBERGER KLOPSE

KÖNIGSBERGER KLOPSE

Ich hab ja die schwäbische Küche in die Hauptstadt mitgebracht… Aber die „Berliner“ Königsberger Klopse liebe ich. Schwiemu hat die eigentlich immer für uns gemacht. Jetzt wird sie 87 und es wird Zeit, dass sie das einfach auch mal fertig vorgesetzt bekommt ohne Kochen zu müssen… Es hat ihr sogar geschmeckt… *puhhh* Glück gehabt… 😉

Klopse:
900 g Kalbshack (alternativ 1/3 Rinderhack)
3 altbackene Brötchen
2 Eier
6 Anchovis
1 EL Butter
6 Schalotten
Salz
Pfeffer
Petersilie gehackt

Brühe:
1 Zwiebeln
1 l Fleischbrühe
6 Gewürzkörner (Senf, Piment, Wacholder)
2 Lorbeerblätter
etwas weißer Balsamico
1 Karotte (in Scheibchen)

Sauce:
4 EL Butter
50 g Mehl
Brühe v. Klopse kochen
300 ml Weißwein trocken
200 g saure Sahne
50 g Kapern
2-3 Eigelb
etwas Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Brötchen in Wasser einweichen und gut ausdrücken, zerkleinern. Zwiebeln schälen, im Multi fein hacken. Anchovis und Petersilie hacken. Butter in der CC schmelzen und Schalotten darin andünsten andünsten.

Hackfleisch mit Brötchen, Anchovis, Schalotten, Zwiebel und Eier, Salz, Pfeffer, 1/2 Petersilie mit dem K-Haken auf min. gut vermischen. Mit nassen Händen feste Bällchen zu 85 g formen.

Im Kessel Brühe mit alle Zutaten aufkochen 140 Grad einstellen und dann auf 100 runter drehen und die Klopse ca. 10 cm leicht simmern lassen. Alles heraus nehmen und Klopse warm stellen.

Restliche Butter im Kessel  schmelzen, Mehl darin anschwitzen (Flexi) und abgestiebte Brühe (Karotten zur Seite nehmen) unter ständigem Rühren (P-Taste drücken) angießen und andicken lassen. Aufkochen, Wein und Saure Sahne zufügen. Aufkochen lassen.

Kapern, Zitrone und Karotten zufügen und fein abschmecken.

Dazu Petersilienkartöffelchen und Rote Bete-Salat.

    

TEILEN
Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *